Hausbrennerei

Nomen est omen. Martin Eschenbrenner versucht Jahr für Jahr, das Aroma der Früchte im Destillat einzufangen. So lange als möglich lässt der Brenner die Frucht am Baum reifen. Die handverlesene Ernte wird in kleinen Mengen per Handarbeit zur Maische verarbeitet. Aromaschonend wird die Maische kalt und langsam vergoren.

Beim Abbrennen der Maische wird unter Abtrennung von Vor- und Nachlauf das Herzstück gewonnen – hier entscheidet die Nase des Brenners.

Alle Flaschen werden in Handarbeit ausgestattet und mit Wachs versiegelt. Dem angehängten Karton können Sie das Erntedatum entnehmen, ebenso wann die Destillation erfolgte. Vom Brenner unterschrieben und mit einer Flaschennummer versehen haben Sie ein Unikat in der Hand.

Gebrannt wird im Braukeller.

Für unseren Whisky haben wir eine eigene Seite: eschenbrenner-whisky.de

Secured By miniOrange